Royales Baby: die 50er Jahre haben angerufen und kommen mit ihrem Sexismus vorbei

Eigentlich darf einem das noch namenlose royale Baby getrost egal sein, ist ja nur ein normales Baby. Was es aber interessant macht ist die teilweise extremistische Art, wie auf das Baby reagiert wird, und wie es umgehend in das Fadenkreuz von Extremisten gerät. Warum das?

Na ganz einfach: der Säugling erdreistet sich doch tatsächlich Träger eines Penis zu sein.
Und weil so etwas natürlich nicht sein darf, und weil ein Mädchen ja „besser“ gewesen wäre, wird dem Kind gleich alles denkbar schlechte gewünscht.

Die 50er Jahre haben gerade angerufen, und bringen ihren generalüberholten Sexismus vorbei.
Ihr wisst schon, an den Zeitgeist angepasst. Leiden soll er, weil er es wagt ein Junge zu sein. m(

Kommentar verfassen